HörDat-Logo
 
 
Sortierung: 
Sendezeitraum:  
Sendung beim:
 
 
 

AKTUELLE INFORMATION

HörDat will besser werden
Es ist kein Geheimnis, dass es einen Reformstau bei HörDat gibt. In den kommenden Wochen und Monaten wird sich am Erscheinungsbild und an den Funktionen einiges ändern. In einem ersten Schritt wurden folgende Änderungen vorgenommen:

  • Die bislang getrennten Sammlungen 'Hörspiel' und 'Feature' sind in einer Datenbank zusammengefasst. Zur einfachen Unterscheidung sind die Feature-Titel mit grün hinterlegt.
  • Bei den Hörstücken werden die erhaltenen Auszeichnungen angegeben
  • Als 'Gute Geister' werden, soweit bekannt, Tontechniker und andere bei der Produktion beteiligte Personen genannt.
Weiter Verbesserungen werden folgen.

1 Hörspiele mit Titel = »kopenhagen« und Autor = »Frayn«

Kopenhagen

Autor(en): Michael Frayn
Produktion: WDR/SWR 2002 71 Min. (Stereo) - Bearbeitung Theater
Regisseur(e): Beate Andres
Bearbeiter: Beate Andres
Komponist(en): Rolf Hind
Übersetzung: Bettina von Leoprechting
Inge Greiffenhagen
Inhaltsangabe: September 1941. Dänemark ist bereits von Hitlers Wehrmacht besetzt. Die Alliierten arbeiten an der Entwicklung einer Atombombe und auch in Deutschland zeitigt die einschlägige Forschung erste Erfolge. Aus dem Nachtzug von Berlin steigt der deutsche Atomphysiker Werner Heisenberg. Offizieller Anlass seiner Reise ist ein Vortrag über Astrophysik, sein eigentliches Ziel ist eine Unterredung mit dem Vater der modernen Atomphysik, Niels Bohr. Aber schon nach wenigen Minuten scheitert das geheime Gespräch. Heisenberg tritt unverrichteter Dinge die Rückreise an.
Was ist geschehen? Was hat Heisenberg gesagt? Und was hat Bohr geantwortet? Das historische Gespräch konnte bis heute nicht exakt rekonstruiert werden und hat eine unendliche Kette von Spekulationen ausgelöst. In Michael Frayns "Kopenhagen" treffen sich die beiden befreundeten Physiker post mortem noch einmal. Unter den Augen einer kritischen Zeugin erforschen sie die Beweggründe ihrer Begegnung und entdecken schließlich eine ganz neue Deutung ihres Kopenhagener Gesprächs.
Mitwirkende:
Werner Heisenberg Werner Wölbern
Niels Bohr Traugott Buhre
Margarete Bohr Hannelore Hoger
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

1 Datensätze gefunden in 0.0036680698394775 Sekunden