HörDat-Logo
 
 
Sortierung: 
Sendezeitraum:  
Sendung beim:
 
 
 

Die ARD hat den Deutschen Hörspielpreis eingestellt.

Ein ARD-Sprecher sagte, die Initiative für diese Entscheidung sei von den Hörspielredaktionen der ARD-Sender gekommen. Innerhalb des Senderverbunds gebe es immer mehr Kooperationen, dazu gehöre auch eine virtuelle Gemeinschaftsredaktion für das Hörspiel.

Daher sei ein Wettbewerb als Binnenkonkurrenz zwischen den Landesrundfunkanstalten und Deutschlandradio, ORF und SRF wenig plausibel, unzeitgemäß und nach außen nicht vermittelbar. Nach Angaben des Sprechers erschien den Hörspielredaktionen ein Wettbewerb fragwürdig, bei dem der öffentlich-rechtliche Rundfunk einen durch Rundfunkbeiträge finanzierten Preis an Produktionen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks vergebe. Die Hörspieltage in Karlsruhe, an denen der Preis bisher vergeben wurde, sollen neu aufgesetzt werden.

Die letzten ARD-Hörspieltage in gewohnter Form finden im ZKM-Karlsruhe vom 7. bis 10. November 2024 statt.

gestern | heute | morgen | 16. Jul | 17. Jul | 18. Jul | 19. Jul | 20. Jul | 21. Jul |

Trolle nach Süden

Sendetermine: WDR 5 - Sonntag, 23. Jun 2024 07:04 Teil 3/3, (angekündigte Länge: 52:00)
Autor(en): Bernd Gieseking
Auch unter dem Titel: Die Verwandlung (1. Teil)
Neue Freunde (2. Teil)
Die drei Schlüssel (3. Teil)
In der Falle (4. Teil)
Die Säule der Freundschaft (5. Teil)
Produktion: WDR 2004, 164 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Genre(s): Kinderhörspiel
Kinderhörspiel ab 8 Jahre
Regie: Burkhard Ax
Komponist(en): Henrik Albrecht
Technische Realisation: Theresia Singer
Regieassistenz: Ute Welteroth
Dramaturgie: Ulla Illerhaus
Inhaltsangabe: Fabian und sein Vater fahren nach Schweden zum Zelten, nach Ale Kommun und setzen dort, kaum angekommen, aus Versehen die Höhle des Trolls Aginolf unter Wasser, der dabei fast ertrinkt. Aginolf, ohnehin voller Wut auf die Menschen, nimmt bittere Rache. Er verzaubert Fabian und entführt das Kind in die Welt der Unsichtbaren.
Dort freundet sich Fabian mit dem kleinen Troll Baldemar an. Von einer Roggenmuhme erfahren sie, dass sie drei Aufgaben lösen müssen, um Aginolfs Zauber zu brechen. Eine lange, gefährliche Reise von Schweden durch Deutschland bis nach Italien beginnt, bei der sich ihnen weitere abenteuerlustige Gesellen anschließen. Bei all dem spielt Fabians Oma Malette eine wichtige Rolle.
Mitwirkende:
Fabian Lorenzo Liebetanz
Stefan Matthias Haase
Tina Annika Hassler
Malette/Erzählerin Rosemarie Fendel
Aginolf Thomas Piper
Pirugina Elisabeth Scherer
Dido Michael Habeck
Baldemar Jochen Malmsheimer
Menja/Turmfalke/Löwenzahn Brigitte Wanninger
Selma Barbara Ratthey
Wasserelfe Dorothee Zuhr
Wasserelfe Helena Cojoc
Wasserelfe Kirstin Hesse
Josta Carolina Kertz
Britta Anna Bergman
Bauer Heinrich Bernd Gieseking
Bauer Mattes Hermann Gieseking
Pirugina Elisabeth Scherer
Herr Kunold Karlheinz Tafel
Schisser Steffen Scheumann
Heimgard Christa Strobel
Polizist Andreas Grötzinger
Matti Dietrich Hollinderbäumer
Links: Externer Link Homepage Bernd Gieseking
Externer Link Homepage Henrik Albrecht
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Das Gespenst von Canterville

Sendetermine: DLR - Sonntag, 23. Jun 2024 08:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Oscar Wilde
Produktion: DS Kultur 1992, 54 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
Genre(s): Fantasy, Märchen für Kinder
Kinderhörspiel
Kinderhörspiel ab 8 Jahre
Regie: Gerda Zschiedrich
Bearbeitung: Henry Schneider
Komponist(en): Hermann Naehring
Regieassistenz: Alexander Zschiedrich
Dramaturgie: Elisabeth Panknin
Schnitt: Monika Brummund
Ton: Ingeborg Kiepert
Übersetzung: Christine Hoeppener
Inhaltsangabe: Sir Simon, das berühmt-berüchtigte Gespenst von Canterville ist verstört, eine amerikanische Familie ist ins Familienschloss gezogen, und ihr Verhältnis zu Gespenstern ist mehr als robust...
Wäre da nicht die zauberhafte Virginia, Sir Simon wäre in der Tat verloren.
Mitwirkende:
Mrs. Umney Käthe Reichel
Mann Klaus Piontek
Mr. Otis Klaus Manchen
Mrs. Otis Heide Kipp
Virginia Ulrike Krumbiegel
1. Zwilling Peter Sturm
2. Zwilling Paul Sturm
Washington Daniel Minetti
Gespenst Friedo Solter
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney 99:

Durch dick und dünn

Sendetermine: SRF 3 - Sonntag, 23. Jun 2024 11:10, (angekündigte Länge: 30:00)
Autor(en): Roger Graf
Produktion: DRS 1993, 21 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Genre(s): Krimi
Regie: Roger Graf
Inhaltsangabe: Frau Murer glaubt, dass ihr Mann entführt wurde. Maloney besucht das Geschäftshaus des Mannes und trifft auf einen arroganten Sekretär, der niemanden zu seinem Chef durchlässt. Bei der Polizei erfährt Maloney, dass Frau Murer mitgeteilt habe, dass ihrem Mann etwas zugestossen ist.
Mitwirkende:
Philip Maloney Michael Schacht
Polizist Jodoc Seidel
Frau Murer Alice Brüngger
Herr Murer Ueli Beck
Sekretär Daniel Boemle
Erzähler Peter Schneider
Links: Externer Link Homepage Roger Graf
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Einmal gesund und günstig, bitte – Mittagstisch in Kita und Schule

Sendetermine: WDR 5 - Sonntag, 23. Jun 2024 13:04 (Ursendung) , (angekündigte Länge: 55:00)
WDR 5 - Sonntag, 23. Jun 2024 20:04, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Maike von Galen
Produktion: WDR 2024, 53 Min. (Stereo) - Feature
Regie: Natia Koukoulli-Marx
Technische Realisation: Wolfgang Mertens
Regieassistenz: Tim Müller
Inhaltsangabe: Die Ansprüche an Kita- und Schulessen sind hoch. Es soll gesund sein, dabei günstig und lecker. Es geht dabei täglich auch um aufwändige Ernährungsbildung – und oft genug aber auch nur darum Kinder satt zu bekommen.
Geht es nach dem von der Bundesregierung ins Leben gerufenen "Bürgerrat Ernährung", dann sollten alle Kinder in Deutschland ein kostenloses Mittagessen bekommen. Einfacher gesagt als getan: jede Kommune organisiert Schul- und Kitaverpflegung anders. So ist ein Markt entstanden, in dem sich Caterer im Preis unterbieten, Kinder in Klassenräumen essen müssen und trotz viel Aufklärung noch immer regelmäßig Pommes auf den Speiseplänen stehen. Doch es gibt auch andere Beispiele: Kitas, in denen frisch gekocht wird und Einrichtungen, wo Kinder freiwillig Fisch auf ihren Speiseplan wählen. Und Schulen, wo Jugendliche selbst die Mensa übernommen haben.
Dok 5 schaut in Großküchen und Kindertagesstätten, spricht mit Ernährungsexpertinnen, Eltern und Erziehern über die Frage: Wie kann man Kinder an gutes Essen heranführen.
Mitwirkende:
Lisa Bihl
Jean Paul Baeck
Dominik Freiberger
Christina Maria Greve
Nina Lentföhr
Stefan Naas
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Der Fall Maurizius

Sendetermine: HR 2 - Sonntag, 23. Jun 2024 14:00 Teil 1/2, (angekündigte Länge: 80:00)
Autor(en): Jakob Wassermann
Produktion: HR 1960, 159 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
Regie: Ulrich Lauterbach
Bearbeitung: Palma
Inhaltsangabe: 1924 wurde der Rechtsanwalt Karl Hau, der 1906 in einem sensationellen Prozeß wegen Mordes zum Tode verurteilt und zu lebenslänglicher Zuchthausstrafe begnadigt worden war, aus der Haft entlassen. Bald danach beging er Selbstmord. Seine Schuld, die er stets geleugnet hatte, blieb umstritten. Dieser authentische Kriminalfall hat Jakob Wassermann zu seinem berühmten Roman inspiriert.
Der l6jährige Etzel ist ein leidenschaftlicher Befürworter menschlicher Gerechtigkeit. Er leidet unter der kalten, moralisch selbstgerechten Weltanschauung seines Vaters, des Oberstaatsanwaltes Freiherr von Andergast. Als Leonhart Maurizius vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen wird, nimmt Etzel die Gelegenheit wahr, sich gegen seinen Vater aufzulehnen. Er will den 20 Jahre alten Prozeß wieder aufrollen. Damals hatte sein Vater als junger Staatsanwalt den Kunsthistoriker Maurizius des Mordes an seiner Frau angeklagt und war maßgeblich an dessen Verurteilung beteiligt, obgleich Maurizius stets seine Unschuld beteuert hatte. Etzel will die Wahrheit über den Fall Maurizius herausfinden und reist zu Georg Warschauer, genannt Waremme, der in dem Prozeß als Kronzeuge aufgetreten war. Von seinem Gewissen gepeinigt, gesteht ihm Waremme, ein Vertreter des emanzipierten Judentums aus dem Deutschland der Zeit vor und nach dem Ersten Weltkrieg, meineidig gewesen zu sein.

Fritz Kortner konnte für die Figur des Waremme verpflichtet werden. Nachdem er zuerst spontan zugesagt hatte, kamen ihm schließlich Bedenken, ob es gut sei, in einer Zeit des latenten Antisemitismus die Gestalt des zwielichtigen, moralisch nicht integren Juden zu spielen. Mit den Worten: "Ein meineidiger Jude ist nichts anderes als ein meineidiger Mensch", nahm er die Rolle an.
Der Roman "Der Fall Maurizius" (1928) bildet mit Wassermanns späteren Werken "Etzel Andergast" und "Joseph Kerhovens dritte Existenz" einen Zyklus, dessen innerer Zusammenhang durch die Lebensgeschichte Etzel Andergasts gegeben ist.
Mitwirkende:
Erzähler Gert Westphal
Leonhart Maurizius Willy Trenk-Trebitsch
Peter Paul Maurizius Hermann Menschel
Anna Jahn Marianne Hoppe
Georg Warschauer / Waremme Fritz Kortner
Oberstaatsanwalt Baron von Andergast Paul Hoffmann
Sophia von Andergast Johanna Hofer-Kortner
Etzel von Andergast Hans Joachim Horn
Großmutter Mathilde Einzig
Dr. Raff Hans Caninenberg
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Das Phantom des Hörspiels

Sendetermine: SWR Kultur - Sonntag, 23. Jun 2024 14:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Martina Groß
Auch unter dem Titel: Erik Bauersfeld (Untertitel)
Produktion: SWR 2023, 55 Min. (Stereo) - Feature
Regie: Martina Groß
Aufnahme: Alexander Brennecke
Inhaltsangabe: "It's a trap!" Mit diesem Satz ist absurderweise der große Hörspielmacher und amerikanische Radiopionier Erik Bauersfeld berühmt geworden. Er sprach ihn als "Admiral Ackbar" in der Star-Wars-Reihe und erlangte damit Weltruhm. Den hätte er allerdings eher für sein Radioschaffen verdient gehabt: Als Hörspielmacher und -initiator in Kalifornien, Erfinder der Außenaufnahmen für das Hörspiel und immerwache Muse verschiedener Soundfrickler, Klangartisten und Toningenieure in Berkeley. Martina Groß hat sich auf den Weg nach Kalifornien und auf die Spuren dieses Radiomannes gemacht.
Mitwirkende:
Martin Rentzsch
Martina Groß
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Besser-Wessi oder Visionär?

Sendetermine: RBB Radio3 - Sonntag, 23. Jun 2024 14:05 (Ursendung) , (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Fabian Grieger
Paul Welch Guerra
Auch unter dem Titel: Ein Berliner will Bürgermeister in Brandenburg werden (Untertitel)
Produktion: rbb 2024, 35 Min. (Stereo) - Feature
Regie: Oliver Martin
Regieassistenz: Charlotte Lehmpfuhl
Inhaltsangabe: Abwanderung, Ladensterben, wenig Kultur: Die Stadt Oderberg in Brandenburg hat viele Probleme.
Artur Albrecht ist Puppenspieler aus Berlin-Neukölln und lernt den Ort bei einem seiner Auftritte kennen. Schnell entscheidet er: Hier möchte er etwas verändern und bewirbt sich für das Amt des Bürgermeisters. Artur hat viele Pläne, wie er der Stadt zu neuem Glanz verhelfen kann. Auch weil er mit seinem Theater in Rixdorf einen ähnlichen Wandel durchgemacht hat.
Aber kann ein Berliner Künstler wirklich für die Interessen der Brandenburger Menschen einstehen? Was treibt Artur an? Und was brauchen die Oderberger mehr – Kultur oder einen Bäcker?
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Kleinbürger, Genie, Antisemit - Louis-Ferdinand Céline

Sendetermine: WDR 3 - Sonntag, 23. Jun 2024 15:04, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Christoph Vormweg
Produktion: WDR 2024, 54 Min. (Stereo) - Feature
Regie: Philippe Bruehl
Technische Realisation: Jean Szymczak
Regieassistenz: Swantje Reuter
Inhaltsangabe: Louis-Ferdinand Céline hat die französische Literatur revolutioniert. Als Antisemit und Nazi-Kollaborateur ist er heftig umstritten. 2021 tauchten tausende verschollene Manuskriptseiten von ihm wieder auf. Jetzt werden sie übersetzt.
Es war die Sensation im Pariser Literaturbetrieb: tausende Manuskriptseiten, deren Verschwinden Céline nach seiner Flucht aus Paris im Jahr 1944 immer wieder beklagt hatte, tauchten überraschend wieder auf. Darunter unbekannte Romane des Skandalautors, die jetzt neu ediert und übersetzt werden. Die emotionale Wucht von Célines Prosa, ihre virtuos gestaltete Mündlichkeit reißen auch heute noch mit. Zugleich gehen die Kontroversen weiter: Soll man auch die antisemitischen Pamphlete kommentiert herausgeben? Sind Célines derbe, oft frauenfeindliche und pornografische Kraftausdrücke heute im Woke-Zeitalter noch zumutbar?
Mitwirkende:
Bernhard Schütz
Torsten Ranft
Michael Rotschopf
Frank Arnold
Alexander Khuon
Maximilian von Pufendorf
Sabina Trooger
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Die Anschlags - Russlands Spione unter uns

Sendetermine: NDR Info - Sonntag, 23. Jun 2024 15:04 Teil 2/6 (gekürzt) , (angekündigte Länge: 30:00)
WDR 5 - Sonntag, 23. Jun 2024 18:30 Teil 2/6 (gekürzt) , (angekündigte Länge: 30:00)
Autor(en): Manuel Bewarder
Florian Flade
Palina Milling
Auch unter dem Titel: Mein Nachbar, der Spion (1. Teil)
Die unsichtbare Front (2. Teil)
Schläfer schlafen nie (3. Teil)
Der Verräter (4. Teil)
Jagdsaison (5. Teil)
Das Comeback der Illegalen (6. Teil)
Produktion: WDR/NDR 2024, 198 Min. (Stereo) - Feature
Regie: Nikolai von Koslowski
Technische Realisation: Michael Kube
Regieassistenz: Assunta Alegiani
Dramaturgie: Klaus Uhrig
Dramaturgie: Stefanie Delfs
Inhaltsangabe: Sie scheinen gewöhnliche Nachbarn zu sein. Was niemand weiß: Es sind russische Spione, sogenannte Illegale – sie leben unter falschem Namen. Ihr Doppelleben geht jahrelang gut – doch dann fliegen sie auf. Wer hat sie verraten? Wer sind diese Menschen wirklich? Wie groß war der Schaden für Deutschland? Und sind die Anschlags vielleicht gar nicht die einzigen – platziert Russland also noch immer Spione mit falscher Identität im Westen?
'Die Anschlags – Russlands Spione unter uns' ist ein sechsteiliger serieller Storytelling-Podcast. Unsere Autoren Manuel, Palina und Florian haben mehr als ein Jahr lang recherchiert. Sie gehen dem Doppelleben eines Spionageehepaars mit dem Namen „Anschlag“ nach. Sie fahren quer durch Deutschland, besuchen Nachbarn der Spione, sprechen mit Ex-Illegalen und reisen nach Österreich und in die Niederlande. Sie reden mit Verfassungsschützern und Geheimdienst- Experten über die Anschlags und den Einsatz anderer russischer Spione im heutigen Europa, das vom Krieg in der Ukraine geprägt ist.
Der Podcast 'Die Anschlags – Russlands Spione unter uns' ist eine Kooperation der WDR Featureredaktion und der Recherchekooperation von WDR und NDR.
Mitwirkende:
Justus Carrière
Robert Frank
Eva Meckbach
Florian Flade
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Die Öffnung der Welt

Sendetermine: BR 2 - Sonntag, 23. Jun 2024 15:05, (angekündigte Länge: 115:00)
Autor(en): Sabine Salzmann
Produktion: BR 2023, 73 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Genre(s): Audio Art
Regie: Christiane Huber
Komponist(en): Cornelius Borgolte
Ton und Technik: Michael Krogmann
Ton und Technik: Robin Auld
Regieassistenz: Pauline Seiberlich
Inhaltsangabe: Eigentlich wollten Claudia und Frank, ein Ehepaar um die 50, in Rom das schöne Leben genießen, durch die Kathedralen streifen, sich von der Kunst berauschen lassen. Mit dem Auszug ihrer Tochter Marianne haben sie ein neues Stück Freiheit gewonnen, und schließlich haben sie sich das immer gewünscht: Reisen können. Nun, elf Jahre nach dem Mauerfall, kurz nach der Jahrtausendwende, am beginnenden Jahrzehnt der Globalisierung - wie es heute im Rückblick genannt wird - ist die Welt näher zusammengerückt, und doch sind nicht alle Lebensträume in Erfüllung gegangen. Auch Tochter Marianne hat sich den Aufbruch in das eigene Leben anders vorgestellt. Da ist dieser seltsame Zustand, in den Frank gleich am ersten Tag der Reise verfällt. Was hat er gesehen im Park, in der Hitze am Tiber? Und wer ist die Frau im Regen, die Marianne zur selben Zeit in Berlin anspricht? Heißt sie wirklich auch Marianne und was will sie von ihr? Die Öffnung der Welt begleitet eine Familie an der Schwelle zu einem neuen Lebensabschnitt. In entgegengesetzter Richtung begeben sie sich auf die Suche nach neuem Sinn - die Eltern nach Westen, die Tochter nach Osten. Gespenster, Doppelgänger, Unbehauste - all die Wanderer, die in der vermeintlich freiheitlichen Welt keinen Platz finden - fordern einen Umgang heraus mit den Freiheits-Versprechen der Globalisierung und den Verlusten im fortschreitenden Kapitalismus. Das Gespenstische wird zum Lebensgefühl.
Mitwirkende:
Jule Ronstedt
Thomas Schmauser
Katharina Stark
Edith Saldanha
Vincent Glander
Jelena Kuljic
Bekim Latifi
Eva Patricia Klosowski
Svetlana Belesova
Jacob Roth
Pauline Seiberlich
Willy Löster
Christiane Huber
Links: Externer Link Homepage von Cornelius Borgolte
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Marilyns Lichtjahre

Sendetermine: SR 2 - Sonntag, 23. Jun 2024 17:04, (angekündigte Länge: 62:00)
Autor(en): Nirav Christophe
Jacques Peeters
Auch unter dem Titel: Wie Schauspiel-Ikone Marilyn Monroe ihre eigene Legende erzählen würde (Untertitel)
Produktion: RIAS/SWF 1991, 62 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
Regie: Jörg Jannings
Regieassistenz: Christiane Ohaus
Ton: Thomas Monnerjahn
Schnitt: Susanne Baltes
Übersetzung: Siegfried Mrotzek
Inhaltsangabe: Bart Mennekes bereitet sich auf die bevorstehende Beerdigung seiner Schwester Lenchen vor. Lenchen war mongoloid und liebte die Filmstars auf den Kaugummi-Abziehbildchen über alles, vor allem schwärmte sie für Marilyn Monroe.
Marilyn ist ja nun auch schon ein Weilchen tot, aber wenn sie Bart über das Bleichen der Schamhaare per Zahnbürste aufklärt, über ihre Angst vor der Kamera, die gescheiterten Ehen und den Tod plaudert, wirkt sie quicklebendig. Allerdings nicht besonders glücklich. Immer noch nicht. M.M. auf ihrer Beerdigung, das hätte Lenchen gefallen. Marilyn kann leider nicht persönlich kommen, statt dessen leiht sie Bart Mennekes ihr Kleid und ihre Perücke und hilft ihm ein bißchen beim Schminken. Manchmal geht es in "Marilyns Lichtjahre" um Lenchen, meistens um Marilyn wie sie (vielleicht) wirklich war, fast immer aber um den Tod geliebter Menschen und wie man mit ihm umgehen könnte.
Mitwirkende:
Marilyn Leslie Malton
Bart Mennekes Hermann Lause
Gerhard Mennekes Gerd Wameling
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Identitti

Sendetermine: WDR 5 - Sonntag, 23. Jun 2024 17:04 Teil 2/2, (angekündigte Länge: 53:00)
Autor(en): Mithu Sanyal
Auch unter dem Titel: Fake-PoC möchte Identität frei wählen (1. Teil)
Skandal um gefakte PoC-Identität (2. Teil)
Produktion: WDR 2022, 104 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Regie: Eva Solloch
Technische Realisation: Mechthild Austermann
Technische Realisation: Werner Jäger
Dramaturgie: Natalie Szallies
Inhaltsangabe: Skandal um gefakte PoC-Identität Für die 26-jährige Nivedita bricht eine Welt zusammen: Ihr Idol Saraswati ist WEISS! Die berühmte Professorin mit ihren Pop-Postkolonialismus-Studien ist purer Fake, WTF!
Dabei hatte die Star-Intellektuelle der Studentin das Leben gerettet. Weil die Professorin so ist, wie sie ist. Oder vorgab, so zu sein. Klar, eine schlaue, schlagfertige, schöne Frau ist Saraswati immer noch. Aber das Wesentliche ist jetzt hinfällig: Sie ist weder indisch, noch schwarz, sondern ganz langweilig und privilegiert weiß! Das Netz tobt. Der Shitstorm ergießt sich auch über Nivedita und ihren Identitti-Blog, weil alle wissen, dass Nivedita zur glühendsten Fanbase der Professorin gehört hat. Tief verunsichert schlüpft die Studentin in der Wohnung ihrer (ehemaligen) Übergöttin unter. Sie will Antworten von ihr. Hautfarben, Herkünfte, Geschlechter und Identitäten - wirklich alles verhandelbar? Wo bleiben die ganz realen Machtverhältnisse? Während die Debatten im Netz und in Saraswatis Wohnung immer irrwitzigere Wendungen nehmen, ist Niveditas unempathischer Boyfriend Simon mal wieder keine Hilfe, Kommilitonin Oluchi wird zur Demos organisierenden Erzfeindin, Niveditas Cousine Priti perfektioniert das Chaos und Saraswatis Bruder Raji sorgt für Stress, weil er leider ziemlich hot ist. Dieser schwülheiße Düsseldorfer Sommer hat enormes Eskalationspotenzial...
Mitwirkende:
Nivedita Zeynep Bozbay
Saraswati Katja Bürkle
Priti Aleyna Cara
Oluchi Karmela Shako
Raji / Richard / Yannick Kais Setti
Lotte Amelie Barth
Birgit Therese Hämer
Simon Elias Reichert
Rebecca / Radio Rebecca Link
Kali Alice Martin
Links: Externer Link Homepage von Mithu Sanyal
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Du kannst nich vör mi weglopen

Sendetermine: RB 2 - Sonntag, 23. Jun 2024 18:05, (angekündigte Länge: 55:00)
NDR 1 Radio MV - Sonntag, 23. Jun 2024 20:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Hans-Hinrich Kahrs
Produktion: RB/NDR 2019, 49 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Genre(s): Mundarthörspiel
Regie: Bernd Schröter
Lisa Krumme
Komponist(en): Serge Weber
Inhaltsangabe: Voller Selbstzweifel und Scham steht Susann vor den Trümmern ihrer Ehe. Dass sie selbst zum Opfer häuslicher Gewalt geworden ist, lässt sie beinahe verstummen. Ausgerechnet im familiären Umfeld bekommt sie keine Unterstützung: "Streit gibt es in jeder Ehe" lautet die Devise ihrer Mutter.
Um sich und ihre kleine Tochter vor den sich immer bedrohlicheren Einschüchterungsversuchen ihres Mannes zu schützen, sucht sie sich professionelle Hilfe. Doch die Mühlen der Justiz mahlen langsam.
Mitwirkende:
Susann Hartmann Stefanie Fromm
Guido Hartmann Peter Kaempfe
Helga, Mutter von Susann Beate Kiupel
Steffi, Susanns Freundin Birte Kretschmer
Familienrichterin Birgit Bockmann
Mitarbeiterin im Frauenhaus Sandra Keck
Ärztin Meike Meiners
Psychologin Susanne Schrader
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Neues aus den USA

Sendetermine: HR 2 - Sonntag, 23. Jun 2024 18:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Dorothee Meyer-Kahrweg
Auch unter dem Titel: Korrespondenten der ARD (Untertitel)
Produktion: ARD 2024, 51 Min. (Stereo) - Feature
Inhaltsangabe: In den USA wird in diesem November ein neuer Präsident gewählt. Es ist eine Schicksalswahl, auch für Europa. Wie ist die Stimmung in den USA, welche Probleme drücken die US-Amerikaner?
Das erkunden die Korrespondenten in den USA regelmäßig. Auf diesem Featureplatz geben Sie von mehreren Schauplätzen ein Stimmungsbild aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Das Fenster

Sendetermine: SWR Kultur - Sonntag, 23. Jun 2024 18:20, (angekündigte Länge: 100:00)
Autor(en): Nis-Momme Stockmann
Produktion: SWR 2022, 98 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Regie: Iris Drögekamp
Besetzung: Sandra Pasic
Ton und Technik: Manfred Seiler
Ton und Technik: Phillip Stein
Ton und Technik: John Krol
Regieassistenz: Philip Meins
Dramaturgie: Ekkehard Skoruppa
Inhaltsangabe: "Die ganze Welt ist voll mit Arschlöchern!", sagt Nihilistin Greta und meint es auch so. Sie hält die Dummheit der Menschen nicht aus, und ihre Verachtung macht nicht einmal vor der besten Freundin halt. Erst als die den wortkargen und gelassenen Birk kennenlernt, ändert sich ihr Blick auf die Welt. Greta ist verliebt. Sie wird sanft. Und kann selbst kaum fassen, wie ihr geschieht. Dann erkrankt Birk schwer. Und Greta überfällt eine panische Angst. Doch selbst die schlimmste Diagnose haut Birk nicht um. Der Computerspezialist arbeitet weiter an einem Projekt, dass die Grenze von Leben und Tod zu verschieben scheint. Greta droht völlig verrückt zu werden.
Mitwirkende:
Birte Schnöink
Daniel Hoevels
Anjorka Strechel
Ole Lagerpusch
Elmar Roloff
Andreas Helgi Schmid
Jens Wawrczeck
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Liebes Arschloch

Sendetermine: DLR - Sonntag, 23. Jun 2024 18:30 Teil 1/2, (angekündigte Länge: 76:00)
Autor(en): Virginie Despentes
Produktion: SWR 2023, 150 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
Regie: Rebekka David
Bearbeitung: Rebekka David
Komponist(en): Camill Jammal
Ton und Technik: Alexander Nottny
Ton und Technik: Tanja Hiesch
Ton und Technik: Christian Eickhoff
Besetzung: Nana Rademacher
Regieassistenz: Lisa Spöri
Regieassistenz: Constanze Renner
Dramaturgie: Andrea Oetzmann
Übersetzung: Ina Kronenberger
Tatjana Michaelis
Inhaltsangabe: Rebecca, Schauspielerin, über fünfzig und immer noch recht gut im Geschäft. Oscar, dreiundvierzig, Schriftsteller, der mit seinem zweiten Roman hadert, und Zoé, noch keine dreißig, Radikalfeministin und Social-Media-Aktivistin. Diese drei, die unterschiedlicher nicht sein könnten, treffen nach einem verunglückten Instagram-Post Oscars aufeinander. Der Beginn eines Schlagabtauschs zu gesellschaftlichen Debatten und Konflikten - ungeschönt, aber nicht unversöhnlich.
Mitwirkende:
Anja Schneider
Tilman Strauß
Gro Swantje Kohlhof
Jule Böwe
Julius Feldmeier
Gina Henkel
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Die Anschlags - Russlands Spione unter uns

Sendetermine: NDR Info - Sonntag, 23. Jun 2024 15:04 Teil 2/6 (gekürzt) , (angekündigte Länge: 30:00)
WDR 5 - Sonntag, 23. Jun 2024 18:30 Teil 2/6 (gekürzt) , (angekündigte Länge: 30:00)
Autor(en): Manuel Bewarder
Florian Flade
Palina Milling
Auch unter dem Titel: Mein Nachbar, der Spion (1. Teil)
Die unsichtbare Front (2. Teil)
Schläfer schlafen nie (3. Teil)
Der Verräter (4. Teil)
Jagdsaison (5. Teil)
Das Comeback der Illegalen (6. Teil)
Produktion: WDR/NDR 2024, 198 Min. (Stereo) - Feature
Regie: Nikolai von Koslowski
Technische Realisation: Michael Kube
Regieassistenz: Assunta Alegiani
Dramaturgie: Klaus Uhrig
Dramaturgie: Stefanie Delfs
Inhaltsangabe: Sie scheinen gewöhnliche Nachbarn zu sein. Was niemand weiß: Es sind russische Spione, sogenannte Illegale – sie leben unter falschem Namen. Ihr Doppelleben geht jahrelang gut – doch dann fliegen sie auf. Wer hat sie verraten? Wer sind diese Menschen wirklich? Wie groß war der Schaden für Deutschland? Und sind die Anschlags vielleicht gar nicht die einzigen – platziert Russland also noch immer Spione mit falscher Identität im Westen?
'Die Anschlags – Russlands Spione unter uns' ist ein sechsteiliger serieller Storytelling-Podcast. Unsere Autoren Manuel, Palina und Florian haben mehr als ein Jahr lang recherchiert. Sie gehen dem Doppelleben eines Spionageehepaars mit dem Namen „Anschlag“ nach. Sie fahren quer durch Deutschland, besuchen Nachbarn der Spione, sprechen mit Ex-Illegalen und reisen nach Österreich und in die Niederlande. Sie reden mit Verfassungsschützern und Geheimdienst- Experten über die Anschlags und den Einsatz anderer russischer Spione im heutigen Europa, das vom Krieg in der Ukraine geprägt ist.
Der Podcast 'Die Anschlags – Russlands Spione unter uns' ist eine Kooperation der WDR Featureredaktion und der Recherchekooperation von WDR und NDR.
Mitwirkende:
Justus Carrière
Robert Frank
Eva Meckbach
Florian Flade
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Vom Wind verweht - Die Prissy Edition

Sendetermine: WDR 3 - Sonntag, 23. Jun 2024 19:04 Teil 5/8, (angekündigte Länge: 54:00)
Autor(en): Margaret Mitchell
Auch unter dem Titel: Gone with the Wind (Buchvorlage)
Produktion: WDR 2021, 492 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
Regie: Jörg Schlüter
Bearbeitung: Amina Eisner
Komponist(en): Philipp Thimm
Aufnahme: Jörg Schlüter
Aufnahme: Judith Lorentz
Technische Realisation: Rike Wiebelitz
Technische Realisation: Jens-Peter Hamacher
Dramaturgie: Hannah Georgi
Dramaturgie: Christina Hänsel
Regieassistenz: Roman Podeszwa
Übersetzung: Liat Himmelheber
Andreas Nohl
Inhaltsangabe: Sie ist eine der bekanntesten, widersprüchlichsten und stärksten Frauenfiguren des 20. Jahrhunderts: Scarlett O’Hara. Ihre Verbindung mit Rhett Butler ist eine der größten und international bekanntesten Liebesgeschichten. Sie steht für Leidenschaft, dramatische Momente und das ganz große Gefühl. An Scarletts Seite steht eine Persönlichkeit, die die Abgründe der Zeit spürbar macht: Prissy. Bei Margaret Mitchell als Sklavin und Dienstmädchen Nebenfigur, ist sie im Hörspiel - das hätte Mitchell sich nicht träumen lassen - Chronistin ihrer Lebensverhältnisse und Begründerin einer Tradition, die Schwarze Geschichte bis heute fortschreibt. Der 1936 veröffentlichte und mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnete Roman war umgehend ein Weltbestseller. Die Verfilmung gilt bis heute als eine der erfolgreichsten. Keine Geschichte hat unser Bild von den Südsaaten und dem amerikanischen Bürgerkrieg so sehr geprägt wie Margaret Mitchells Gone With the Wind. Gleichzeitig stehen Roman und Film für einen verklärenden, romantisierenden Blick und die Fortschreibung rassistischer Stereotype. Vom Wind verweht - Die Prissy Edition setzt an diesem Punkt an. Die Erzählposition wird in die Hände derjenigen gelegt, die in der Vorlage zu Statisten, Klischees und Kollateralschäden degradiert waren: Die Versklavten kommentieren das Geschehen sowie den Rassismus und stellen ihn aus. Sie lassen uns eintauchen in das Leben am Vorabend des Bürgerkriegs, die Entbehrungen durch Krieg und Wiederaufbau. Verrat, Freundschaft und das Drama der Liebe reißen uns mit. Der erzählerische Strang des Originals verwebt sich mit der Fortführung der Geschichte Prissys. Die Autorin Amina Eisner entwirft eine Familie im heutigen Berlin: Prissys Nachfahren erben die in den 1860er Jahren beginnenden Aufzeichnungen und damit auch die Verantwortung, diese Tradition weiterzuführen. Die eine Geschichte kann nicht ohne die andere erzählt werden. Während wir mit Scarlett mitfiebern, lässt uns Prissy in die Untiefen von Ungleichheit, Unrecht und Unterdrückung blicken, die die USA und die Welt bis heute prägen. Vor dem Hintergrund von Rassismuserfahrungen im heutigen Deutschland entfaltet sich die Spannung der Wirren des amerikanischen Bürgerkriegs mit besonderer Intensität. Scarlett und Prissy, diese starken, unbeugsamen Frauen, ziehen uns in ihren Bann.
Mitwirkende:
Scarlett O'Hara Lisa Hrdina
Ashley Wilkes Camill Jammal
Rhett Butler Michael Rotschopf
Melanie Hamilton Kathleen Morgeneyer
Mammy Swetlana Schönfeld
Gerald O'Hara Martin Engler
Dr. Meade Pierre Sanoussi-Bliss
Pittypat Hamilton Erika Skrotzki
Uncle Peter Matthias Habich
Prissy Lea Draeger
Suellen O'Hara Larissa Aimée Breidbach
India Wilkes Marina Galic
Brent Tarleton Christoph Gawenda
Stuart Tarleton Patrick Abozen
John Wilckes Wolfgang Rüter
Hauptmann Oliver El-Fayoumy
Robert Patrick Mölleken
Frank Kennedy Gustav Peter Wöhler
Kutscher Rainer Homann
Tony Fontaine Aram Tafreshian
Hetty Tarleton Dena Abay
Honey Wilkes Marina Frenk
Mrs. Meade Hürdem Riethmüller
Mrs. Merriwether Brigitte Grothum
Großmutter Fontaine Hedi Kriegeskotte
Pork Steffen Scheumann
Dilcey Jele Brückner
Will, Soldat Tim Seyfi
Alter Soldat Hans-Martin Stier
Mrs. Tarleton Dela Dabulamanzi
Yankee Jonas Baeck
Frau aus Maine Abak Safaei-Rad
Sally Elisa Afie Agbaglah
Alex Fontaine Taner Sahintürk
Archie Marc Hosemann
Mr. Elsing Ralf Drexler
Feldwebel Eric Klotzsch
Hauptmann Serkan Kaya
Charlie Daniel Rothaug
Sergeant Florian Seigerschmidt
Soldat Hüseyin Michael Cirpici
Emily Ricarda Seifried
Wilkerson Michael Witte
Johnnie Gallagher Steffen Reuber
Mrs. Elsing Justine Hauer
Big Sam Heiko Pinkowski
Randall Joel Williams
Ex-Sklave Markus Andreas Klauk
Yankee Martin Bross
Wade (7 Jahre alt) Julius Langner
Carreen Roxana Samadi
Jeems Pit Bukowski
Ellen Frauke Poolman
Celeste Sithembile Menck
Conny Anja Herden
Lawrence Ron Williams
Lina Agnes Lampkin
Elias Stephen Appleton
Kojo Eugene Boateng
Mia Karmela Shako
Checkin-Frau Karin Johnson
Mr. Decker John Doyle
Schaffner / Kontrolleur Rainer Homann
Kollege Martin Bross
Jeannette Amina Eisner
Siraad Sabrina Ceesay
Betelihem Paula Essam
Anton Theo Schmalenberg
Skylar Mila Dietz
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Die Siedlung

Sendetermine: NDR Kultur - Sonntag, 23. Jun 2024 19:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Matthias Wittekindt
Produktion: NDR 2007, 53 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Regie: Beatrix Ackers
Komponist(en): Cornelius Renz
Mario Schneider
Technische Realisation: Peter Kretschmann
Technische Realisation: Christian Alpen
Regieassistenz: Katrin Albinus
Dramaturgie: Hilke Veth
Inhaltsangabe: "Ich finde Geschichten mit Kindern immer schrecklich", kommentiert der Ermittler Jörg. Zusammen mit seinem Kollegen Horst ist er mit der Suche nach einem Jungen und einem Mädchen beschäftigt. Die Mutter, Frau eines für den Landtag kandidierenden Betriebspsychologen, hat ihr Verschwinden vor einem Tag bei der Polizei gemeldet. Die vornehme Neubausiedlung, in der die Familie wohnt, der angrenzende Wald und die weitere Umgebung sind bereits von einer Suchmannschaft durchforstet worden. Von den Gesuchten gibt es keine Spur. Jörg und Horst, zwei sympathische Herren um die 50, geben ihr Bestes. Und natürlich verläuft die Geschichte anders, als sie vermuten.
Mitwirkende:
Ermittler Horst Manfred Zapatka
Ermittler Jörg Gustav Peter Wöhler
Frank Panitz Peter Jordan
Silvia Panitz Ulrike Grote
Marlen Diekhoff
Lutz Herkenrath
Horst Arenthold
Links: Externer Link Homepage Matthias Wittekindt
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Einmal gesund und günstig, bitte – Mittagstisch in Kita und Schule

Sendetermine: WDR 5 - Sonntag, 23. Jun 2024 13:04 (Ursendung) , (angekündigte Länge: 55:00)
WDR 5 - Sonntag, 23. Jun 2024 20:04, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Maike von Galen
Produktion: WDR 2024, 53 Min. (Stereo) - Feature
Regie: Natia Koukoulli-Marx
Technische Realisation: Wolfgang Mertens
Regieassistenz: Tim Müller
Inhaltsangabe: Die Ansprüche an Kita- und Schulessen sind hoch. Es soll gesund sein, dabei günstig und lecker. Es geht dabei täglich auch um aufwändige Ernährungsbildung – und oft genug aber auch nur darum Kinder satt zu bekommen.
Geht es nach dem von der Bundesregierung ins Leben gerufenen "Bürgerrat Ernährung", dann sollten alle Kinder in Deutschland ein kostenloses Mittagessen bekommen. Einfacher gesagt als getan: jede Kommune organisiert Schul- und Kitaverpflegung anders. So ist ein Markt entstanden, in dem sich Caterer im Preis unterbieten, Kinder in Klassenräumen essen müssen und trotz viel Aufklärung noch immer regelmäßig Pommes auf den Speiseplänen stehen. Doch es gibt auch andere Beispiele: Kitas, in denen frisch gekocht wird und Einrichtungen, wo Kinder freiwillig Fisch auf ihren Speiseplan wählen. Und Schulen, wo Jugendliche selbst die Mensa übernommen haben.
Dok 5 schaut in Großküchen und Kindertagesstätten, spricht mit Ernährungsexpertinnen, Eltern und Erziehern über die Frage: Wie kann man Kinder an gutes Essen heranführen.
Mitwirkende:
Lisa Bihl
Jean Paul Baeck
Dominik Freiberger
Christina Maria Greve
Nina Lentföhr
Stefan Naas
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Ändert sich das Wetter oder bleibt`s wie es ist? - Das Wetter und die Zukunft

Sendetermine: DLF - Sonntag, 23. Jun 2024 20:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Andreas Ammer
Produktion: BR 2022, 53 Min. (Stereo) - Feature
Regie: Andreas Ammer
Technik: Regina Staerke
Inhaltsangabe: „Jeder schimpft auf das Wetter, aber keiner tut was dagegen“, witzelte der Schriftsteller Mark Twain. Was früher ein erheiternder Spruch war, hat in Zeiten des Klimawandels eine finstere Bedeutung angenommen. Die Beziehung zwischen Zukunft und Wetter ist keine einfache. Einerseits wird der Wetterbericht – unbestrittener Höhepunkt jeder Nachrichtensendung – regelmäßig als unzuverlässig beklagt. Andererseits ist das Phänomen des Wetters einer der wenigen Aspekte der Zukunft, die sich überhaupt mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit berechnen lassen. Und schließlich ist in den letzten Jahren durch die Prognosen der Klimaforschung klargeworden, dass der zukünftige Untergang der menschlichen Zivilisation wohl in einem selbstgemachten Wechsel der Großwetterlage begründet sein könnte.
Mitwirkende:
Katja Bürkle
Philipp Moog
Andreas Ammer
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Du kannst nich vör mi weglopen

Sendetermine: RB 2 - Sonntag, 23. Jun 2024 18:05, (angekündigte Länge: 55:00)
NDR 1 Radio MV - Sonntag, 23. Jun 2024 20:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Hans-Hinrich Kahrs
Produktion: RB/NDR 2019, 49 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Genre(s): Mundarthörspiel
Regie: Bernd Schröter
Lisa Krumme
Komponist(en): Serge Weber
Inhaltsangabe: Voller Selbstzweifel und Scham steht Susann vor den Trümmern ihrer Ehe. Dass sie selbst zum Opfer häuslicher Gewalt geworden ist, lässt sie beinahe verstummen. Ausgerechnet im familiären Umfeld bekommt sie keine Unterstützung: "Streit gibt es in jeder Ehe" lautet die Devise ihrer Mutter.
Um sich und ihre kleine Tochter vor den sich immer bedrohlicheren Einschüchterungsversuchen ihres Mannes zu schützen, sucht sie sich professionelle Hilfe. Doch die Mühlen der Justiz mahlen langsam.
Mitwirkende:
Susann Hartmann Stefanie Fromm
Guido Hartmann Peter Kaempfe
Helga, Mutter von Susann Beate Kiupel
Steffi, Susanns Freundin Birte Kretschmer
Familienrichterin Birgit Bockmann
Mitarbeiterin im Frauenhaus Sandra Keck
Ärztin Meike Meiners
Psychologin Susanne Schrader
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Künstliche Intelligenz

Sendetermine: BR 2 - Sonntag, 23. Jun 2024 20:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Gregor Schmalzried
Auch unter dem Titel: Die letzte Erfindung (Untertitel)
Produktion: BR 2023, 52 Min. (Stereo) - Feature
Regie: Rainer Schaller
Ton und Technik: Roland Böhm
Inhaltsangabe: Wir erleben gerade die zarten Anfänge künstlicher Intelligenz. Irgendwann wird sie unsere Welt umkrempeln. In was für eine Zukunft schickt uns die KI-Revolution? Verschafft sie uns immerwährenden Frieden und Wohlstand? Oder rottet sie die Menschheit aus? Dieses radioFeature beantwortet, warum selbst KI-Unternehmer vor ihrer eigenen Technik warnen. Autor Gregor Schmalzried spricht mit Menschen, die Emotionen für ihre Sprachassistenten empfinden und Überfliegern, die sich Gedanken machen, wie wir die KI im Zaum halten können. Er lässt seine Sprache klonen und Promis mit Hilfe von KI Lieder singen, die sie nie gesungen haben. Dieses radioFeature vermischt Geschichten aus der Gegenwart mit Geschichten aus der Zukunft. Es steht mit beiden Füßen fest auf dem Boden der KI-Realität von heute, aber greift mit den Händen in die Szenarien von morgen. Science und Fiction in einem.
Mitwirkende:
Kathrin von Steinburg
Jerzy May
Tobias Ruhland
Gregor Schmalzried
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

23 Datensätze gefunden in 0.0048849582672119 Sekunden



gestern | heute | morgen | 16. Jul | 17. Jul | 18. Jul | 19. Jul | 20. Jul | 21. Jul |