HörDat-Logo
 
 
Sortierung: 
Sendezeitraum:  
Sendung beim:
 
 
 

Neues Programmschema beim RBB Kultur

Das Freitagshörspiel wird jetzt nicht mehr im 22:04 Uhr gesendet sondern um 19:00 Uhr. Ebenfalls wurde das Feature von Mittwoch 22:04 Uhr auf 19:00 Uhr verlegt.

gestern | heute | morgen | 3. Dez | 4. Dez | 5. Dez | 6. Dez | 7. Dez | 8. Dez |

Herz gesucht

Sendetermine: RBB Kultur - Mittwoch, 5. Okt 2022 19:00 (gekürzt) , (angekündigte Länge: 60:00)
Autor(en): Astrid Alexander
Produktion: RBB/NDR 2016, 55 Min. (Stereo) - Feature
Regie: Astrid Alexander
Ton: Bodo Pasternak
Ton: Venke Decker
Ton: Katrin Witt
Regieassistenz: Oliver Martin
Inhaltsangabe: Mann, 45 Jahre, sportlich, geschieden, zwei Töchter, fährt leidenschaftlich gern Ski - ist offen für Abenteuer und sucht dafür das passende Herz. Eins, das kraftvoll schlägt und nicht surrt wie ein Rasierapparat.
In Michaels linkem Herzzipfel steckt eine Pumpe, die ihn am Leben hält. Die Tasche mit den Akkus, die man nie ablegen kann, ist eher lästig, aber ohne sie wäre er längst tot. Auch wenn er seit Monaten im Berliner Paulinenkrankenhaus im Bett liegt und wartet - er lacht viel und schnippelt den Schwestern Tomatensalat. Ab und zu borgt er sich vom Pfleger Bond-Filme. Nur den neusten hat er noch nicht gesehen.
Aus dem Krankenhaus kommt er erst mit einem neuen Herzen raus. Wann das sein wird, weiß keiner. Auch nicht, ob er die Transplantation überlebt. Aber Michael will es schaffen und nochmal die Frau seines Lebens treffen.
Mitwirkende:
Erzählerin Inka Löwendorf
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Der Ausbruch

Sendetermine: BR 2 - Mittwoch, 5. Okt 2022 20:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Jutta Profijt
Produktion: MDR 2021, 53 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
Regie: Dunja Arnaszus
Komponist(en): Timo Wenzel
Thomas Wenzel
Dramaturgie: Stefan Kanis
Ton: Holger Kliemchen
Schnitt: Christa Grund
Regieassistenz: Matthias Seymer
Inhaltsangabe: Verbrecher galten schon vor der Pandemie gemeinhin nicht als "systemrelevant". In diesen Zeiten tragen sie ein schweres Los, ihr gesellschaftlicher Status befindet sich im Sturzflug. So macht auch der Kleinkriminelle Kevin "Mörtel" Maurer die bittere Erfahrung: die Welt wartet nicht auf ihn. Dabei ist er extra aus dem Knast ausgebrochen, um die Beute aus einem früheren Bruch zu sichern. Doch außerhalb der sicheren Mauern herrscht: Lockdown. "Mörtels" beste Freundin weist ihm die Tür, Hotels, Bordelle, Notschlafstellen - alles zu. Die Versuche, Bargeld zu stehlen, scheitern, weil alle mit Karte zahlen. Dafür steigt der Tauschwert einer XXL-Packung Klopapier ins Unermessliche. Im Wohnwagen eines Preppers verbringt der Arme eine Nacht, wird entdeckt und verprügelt, klaut ein Auto mit einem Kofferraum voll Drogen, die er, siehe oben, gegen Klopapier tauscht. Die Welt steht Kopf. Nur Herr Köpke, ein netter Rentner, schert sich nicht um Kontaktbeschränkungen und lädt "Mörtel" zu maskenlosem Kaffeetrinken ein, das er - ganz ohne dessen zutun - nicht überlebt. Ist das "Mörtels" Ticket zurück in den Knast? Unter den gegebenen Umständen mindestens die zweitbeste Lösung.
Mitwirkende:
Mörtel Hendrik von Bültzingslöwen
Hauptkommissarin Hagedorn Danne Hoffmann
Dennis, Handwerker 1, u.a. Benjamin Radjaipour
Justin, Tankshopmitarbeiter, u.a. Henning Peker
Frau an Tankstelle, Rezeptionistin, u.a. Pauline Bittner
Herr Köpke Hilmar Eichhorn
Tankende, Frau im Reisezentrum Nora Schulte
Frau Meyer, Frau am Mobiltelefon Leila Abdullah
Oma Mörtel Ellen Hellwig
Kioskbesitzerin, Pförtnerin Polizei Margarita Breitkreiz
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Miami Punk: The Complete DLC

Sendetermine: NDR Kultur - Mittwoch, 5. Okt 2022 20:05 Teil 3/3 (Ursendung) , (angekündigte Länge: 115:00)
Autor(en): Juan Guse
Auch unter dem Titel: Die Olivegrünen Makrelen (1. Teil)
Marsch der Toten (2. Teil)
Das ist nicht die Wahrheit, das ist Sand (3. Teil)
Produktion: NDR/SWR 2022, 287 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
Regie: Iris Drögekamp
Komponist(en): Nikolai von Sallwitz
Technische Realisation: Corinna Gathmann
Technische Realisation: Toygun Kirali
Technische Realisation: Norbert Vossen
Technische Realisation: Sebastian Ohm
Technische Realisation: Philipp Stein
Besetzung: Dagmar Titz
Regieassistenz: Felix Lehmann
Regieassistenz: Johanna Eisinger
Dramaturgie: Michael Becker
Inhaltsangabe: Vier Menschen sitzen nachts in einer abgelegenen Waldhütte irgendwo in der Nähe von Salzgitter und spielen ein Pen-&-Paper. Ein Bürgermeister, eine Lyrikerin, ein Bundeswehrsoldat und jemand aus der Werbung. Das Pen-&-Paper stammt aus der Reihe Miami Punk: The Complete DLC des US-amerikanischen Autoren David Decoil. Der Bundeswehrsoldat übernimmt die Rolle des Erzählers, während die anderen drei in die Rollen ihrer Spielfiguren schlüpfen. In ihrem ersten Abenteuer heuern sie als Mitglieder eines jungen Ringervereins in Miami an, der sich der Bekämpfung der dortigen Alligatorenplage verschrieben hat. Im Laufe der Zeit stellen sie jedoch fest, dass die Leitung des Vereins ganz andere, zweifelhafte Ziele verfolgt.
Mitwirkende:
Diego/Gamemaster Stefan Konarske
Alba/Juanita Lisa Hrdina
Belit/Javier Taner Sahintürk
Cobra/Lars Sebastian Zimmler
Bonn Timo Weisschnur
Simone Julia Windischbauer
Kundin sowie Nachbarin Frauke Poolman
Alligator sowie Slick Sebastian Mirow
Tom sowie Zeichentrickfigur Sebastian Schwab
Lisa Lilli Lorenz
Elsa Claudia Jahn
Felipe Cyril Hilfiker
Amir sowie Pablo Andrej Agranovski
Scooter Melina von Gagern
Dew Marie Löcker
Kobayashi Heiko Raulin
Hayabusa Annika Meier
Eidinger Felix von Manteuffel
Pilger Michael Stiller
Patricia Christiane Roßbach
Ana O. sowie An-/Absagen Sandra Gerling
Rioch Matthias Leja
HC Rachael Inga Busch
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Der Augenzeuge

Sendetermine: HR 2 - Mittwoch, 5. Okt 2022 21:00, (angekündigte Länge: 35:00)
Autor(en): Philip Levene
Auch unter dem Titel: Ein Mann zweifelt an seiner eigenen Wahrnehmung (Untertitel)
Produktion: hr 1961, 32 Min. (Mono) - Bearbeitung Literatur
Genre(s): Krimi
Regie: Heinz-Otto Müller
Übersetzung: Marianne de Barde
Inhaltsangabe: Fred Collins, Besitzer einer Imbissstube, bewirtet gerade seine Gäste, als zwei Schüsse fallen. Er läuft sofort auf die Straße und findet die Leiche des alten Grimes in seinem Juwelierladen.
In der Dunkelheit sieht er einen Mann davonlaufen, den er kurz zuvor noch bedient hatte, und kann ihn später bei der Polizei bei einer Gegenüberstellung identifizieren. So sicher Fred jedoch ist, sich nicht getäuscht zu haben, so sehr zweifeln selbst seine nächsten Bekannten seine Beobachtung an, und der von ihm identifizierte Mann beteuert seine Unschuld. Nach und nach beschleichen Fred Zweifel.
Mitwirkende:
Horst Niendorf
Herbert Mensching
Werner Siedhoff
Margot Leonard
Marianne Lochert
Hans Stetter
Otto Stern
Hans-Martin Koettenich
Hans Korte
Elisabeth Kuhlmann
Rosemarie Gerstenberg
Lieselotte Bettin
Robert Seibert
Uwe Dallmeier
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Afsiets vun'n Paradies

Sendetermine: NDR 1 90,3 - Mittwoch, 5. Okt 2022 21:05, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Rudolf Kollhoff
Produktion: RB/NDR 2010, 44 Min. (Stereo) - Originalhörspiel dt.
Genre(s): Mundarthörspiel (niederdeutsch)
Regie: Hans Helge Ott
Komponist(en): Jan Christoph
Regieassistenz: Ilka Bartels
Inhaltsangabe: Helmut aus Hamburg macht Urlaub in Nordvorpommern, bei seinem Schwager Rolf. Nach einem kleinen Feierabendbierchen haben sie plötzlich die Idee, eine nahegelegene Höhle zu erkunden, in der sie sich natürlich verlaufen. Als sie endlich einen Ausgang finden, führt der sie direkt in die Vergangenheit: Sie stehen mitten in der DDR!
Mitwirkende:
Rolf Holtappel Rolf Petersen
Reni, Rolfs Frau Beate Prahl
Helmut Hartwig Frank Grupe
Marita, Helmuts Frau Anke Moll
Obermeister Schulz Detlef Heydorn
Gerfried Lütjens Joachim Puls
Uschi Lüttjens Elfie Schrodt
Verkäuferin Tina Landgraf
Kellner Sönke Fahl
Kläuser Jörg Schade
Links: Externer Link Homepage Jan Christoph
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Nachhaltige E-Mobilität?

Sendetermine: MDR Kultur - Mittwoch, 5. Okt 2022 22:00, (angekündigte Länge: 60:00)
Autor(en): Peter Kreysler
Produktion: WDR 2022, 52 Min. (Stereo) - Feature
Regie: Martin Zylka
Technische Realisation: Dirk Hülsenbusch
Technische Realisation: Kerstin Grimm
Regieassistenz: Peter Simon
Inhaltsangabe: Der rasche Umstieg auf Elektromobilität ist alternativlos, um die Klimaerwärmung zumindest zu bremsen. Kaum ein Politiker und inzwischen auch kein Automanager mehr, der sich bei öffentlichen Auftritten nicht dazu bekennt.
Auch wenn hinter den Kulissen um eine möglichst lange Gnadenfrist für den Verbrenner gerungen wird, weil sich mit ihm noch immer besser verdienen lässt. Problematischer ist, dass oft der Eindruck erweckt wird, es gehe im Wesentlichen darum, den Auspuff ab und einen Elektromotor einzubauen.
Doch 2 Milliarden PKW weltweit - oft 23 Stunden am Tag Stehzeuge - mit tonnenschweren Batterien auszustatten, würde zu neuen ökologischen Katastrophen führen.
Schon jetzt sorgt die Gier nach Rohstoffen, um die Batterieproduktion in wenigen Jahren zu verhundertfachen, für Umweltschäden in etlichen Teilen der Welt. Und sie schafft neue Abhängigkeiten. Unter anderem von Russland. Neue Techniken helfen. Öfter Fahrradfahren auch. Doch ohne Kreislaufwirtschaft, verantwortbaren Handel sowie alternative Verkehrskonzepte, bleibt das Versprechen von der nachhaltigen E-Mobilität eine große Ilusion.
Mitwirkende:
Markus J. Bachmann
Svenja Wasser
Andreas Laurenz-Maier
Florian Seigerschmidt
Thomas Lang
Steffen Reuber
Lou Strenger
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

Der Fuchs und der Igel

Sendetermine: DLR - Mittwoch, 5. Okt 2022 22:03 Teil 2/3, (angekündigte Länge: 57:00)
Autor(en): Daniel Cil Brecher
Produktion: DLR 2000, 137 Min. (Stereo) - Originalhörspiel int.
Genre(s): Dokumentation
Regie: Robert Matejka
Ton: Andreas Narr
Schnitt: Barbara Zwirner
Regieassistenz: Beate Mayer
Inhaltsangabe: Teil 1: 1961: Während sich die Truppen der USA und der UdSSR beim Berliner Mauerbau gegenüberstehen, hat der strategische Fernkampf der Weltmächte einen anderen Schauplatz: Kuba. Washington plant die Invasion und die Beseitigung Fidel Castros. Moskau braucht Kuba, um vor der Haustür des Feindes Atomraketen zu stationieren. Fast vierzig Jahre später werden die sowjetischen Archive zugänglich, und auch die USA geben die Tonbandaufnahmen heraus, die Präsident Kennedy von den Krisensitzungen im Weißen Haus anfertigen ließ.

Teil 2: 1991: Im Kreml tagt ein Untersuchungsausschuss. Geheimdienstler und Generäle werden über die "gefährlichsten Tage des 20. Jahrhunderts" befragt. Wie konnte es dazu kommen, dass sich die Sowjetunion zu einer geheimen Stationierung von Atomwaffen und einer ganzen Heeresgruppe vor der Küste der USA hat hinreißen lassen? Hat der KGB den Mund zu voll genommen? Warum haben die Generäle der Roten Armee nicht reagiert, als sie die Schwächen und Gefahren des Unternehmens erkannten? Wer war für die größte Panne des Kalten Krieges verantwortlich? Daniel Cil Brechers Dokumentarhörspiel reinszeniert die wechselseitigen Klimmzüge der Weltmächte. Aus Unkenntnis des politischen Systems der Gegenseite und im Kalkül des eigenen Machterhalts, manövrieren sich Präsident Kennedy und Premier Chruschtschow bis an den Rand eines Atomkrieges.

Teil 3: 16. Oktober 1962: John F. Kennedy und seine Berater sind zu einer Krisensitzung im Weißen Haus zusammengekommen: Handelt es sich bei den unbekannten Objekten auf den Luftaufnahmen von Kuba um sowjetische Atomraketen? Bereitet die Sowjetunion einen Überraschungsschlag gegen die USA vor? In den folgenden 13 Tagen quält sich der Präsident mit der Frage, ob er die Invasion der Insel befehlen - oder auf Diplomatie setzen soll. Außer ihm und seinem Bruder Robert weiß niemand, dass die dramatischen Diskussionen im Weißen Haus auf Tonband aufgenommen werden.
Mitwirkende:
Teil 1 .
Robert Mc Namara Manfred Zapatka
Andrej Sacharov Jürgen Hentsch
Nikita Sergejevic Chruschtschow Hilmar Thate
Vorsitzender Herbert Sand
Ludmilla Statschkova Jutta Wachowiak
John F. Kennedy Hans-Werner Meyer
Ernesto Che Guevara Matthias Matschke
Anastas Mikorian Victor Deiß
Alexandre Chajepin Horst Hiemer
Robert Kennedy Mark Oliver Bögel
John Mc Cohen Werner Rehm
Maxwell Tailor Helmut Krauss
Helmut Vogel
Thomas Hollaender
David Diederich
Teil 2 .
Vorsitzender Herbert Sand
Rudion Rukovlevic Malenowsky Hans Teuscher
Nikita Sergejevic Chruschtschow Hilmar Thate
Tatjana Alexejevna Ulrike Krumbiegel
Alexander Ivanovic Alexejevic Martin Seifert
Alexandre Chajepin Horst Hiemer
Andrej Gromyko Ingolf Gorges
Fidel Castro Martin Engler
Anatoli Ivanovic Gripkov Wolfgang Sörgel
Petrenko Thomas Neumann
Teil 3 .
John F. Kennedy Hans-Werner Meyer
Arthur Lundal Paul Burian
Robert Mc Namara Manfred Zapatka
Mac Gorge Bundy Frank Arnold
Maxwell Tailor Helmut Krauss
Dean Rusk Ralf Schermuly
Robert Kennedy Mark Oliver Bögel
Richard Russel Klaus Herm
Marta Lachowa
Hiliane Fenselau
Peter Marx
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

7 Datensätze gefunden in 0.01124095916748 Sekunden



gestern | heute | morgen | 3. Dez | 4. Dez | 5. Dez | 6. Dez | 7. Dez | 8. Dez |