HörDat-Logo
 
 
Sortierung: 
Sendezeitraum:  
Sendung beim:
 
 
 

Veränderungen beim WDR 3 Hörspieltermin 2018

Mit einer Pressmitteilung hat der WDR über Veränderungen beim 19-Uhr-Termin informiert.

Im neuen Jahr wird es auch am Samstag und am Sonntag um 19,04 Uhr Platz für ein bis zu 56 Minuten langes Hörspiel geben. Der gleichlange Termin am Freitag bleibt erhalten.

Da der WDR keinen Sendeplatz für lange Hörspiele hat werden diese nun zerstückelt von Montag bis Donnerstag auf dem 19-Uhr-Termin untergebracht. Beginnend um 19,04 Uhr wird dann dafür etwa 30 Minuten Zeit sein. Hier zeigt sich der WDR generös und schreibt die 30 Minuten nicht fest. Geschnitten wird, wenn es dramaturgisch halbwegs passt. So kann ein Schnipsel auch länger oder kürzer als 30 Minuten sein.

Gleich in der ersten Woche trifft das Los die eigentlich rund 102 Minuten lange Neuproduktion ‚Eingeschlossene Gesellschaft’. Sie wird gedreiteilt.

Die Restzeit bis zu den 20-Uhr-Nachrichten füllt dann ‚WDR Foyer’, ein Appetizer für die um 20,04 Uhr beginnende Konzert-Sendung.





gestern | heute | morgen | 20. Feb | 21. Feb | 22. Feb | 23. Feb | 24. Feb | 25. Feb |

1 Hörspiele mit Autor = »Galen« und Titel = »Kaufhaus ohne Kunden: Auf den Spuren der Einkäufer von heute« im Zeitraum Montag, 11. Februar 2019

Kaufhaus ohne Kunden: Auf den Spuren der Einkäufer von heute

Sendetermine: WDR 5 - Montag, 11. Feb 2019 20:04, (angekündigte Länge: 55:00)
Autor(en): Maike Galen
Produktion: WDR 2019, 53 Min. (Stereo) - Feature
Regie: Michael Wehrhan
Technische Realisation: Gudrun Hausen
Regieassistenz: Leyla Margareta Jafarian
Inhaltsangabe: Einst waren sie glamouröse Einkaufstempel, nun schrumpfen sie immer mehr zusammen: Das gute alte Kaufhaus verliert seine Kunden - an Shoppingcenter, Discounter und das Internet. Während es früher als chic galt, durchs Kaufhaus zu schlendern und man sich sicher sein konnte, dort auch alles zu bekommen, herrscht in den Schmuck-, Kosmetik- oder Spielzeugabteilungen heute oft gähnende Leere. Die letzten beiden Kaufhausketten fusionieren, gehen auf in einer gemeinsamen Warenhaus-AG. Die Kunden zieht es derweil in die großen Shoppingzentren am Stadtrand, sie kaufen beim Discounter oder shoppen ganz bequem im Internet. Was fehlt dem klassischen Warenhaus heute? Dok 5 begibt sich auf die Spuren der Kunden. Warum ist das Kaufhaus so aus der Mode geraten? Und ist das gute alte Warenhaus überhaupt noch zu retten?
Mitwirkende:
Hendrik Stickan
Jonas Baeck
Josef Tratnik
Sigrid Burkholder
Olaf Reitz
Michael Müller
Links: Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

1 Datensätze gefunden in 0.024217844009399 Sekunden



gestern | heute | morgen | 20. Feb | 21. Feb | 22. Feb | 23. Feb | 24. Feb | 25. Feb |