HörDat-Logo
 
 
Sortierung: 
Sendezeitraum:  
Sendung beim:
 
 
 

Veränderungen beim WDR 3 Hörspieltermin 2018

Mit einer Pressmitteilung hat der WDR über Veränderungen beim 19-Uhr-Termin informiert.

Im neuen Jahr wird es auch am Samstag und am Sonntag um 19,04 Uhr Platz für ein bis zu 56 Minuten langes Hörspiel geben. Der gleichlange Termin am Freitag bleibt erhalten.

Da der WDR keinen Sendeplatz für lange Hörspiele hat werden diese nun zerstückelt von Montag bis Donnerstag auf dem 19-Uhr-Termin untergebracht. Beginnend um 19,04 Uhr wird dann dafür etwa 30 Minuten Zeit sein. Hier zeigt sich der WDR generös und schreibt die 30 Minuten nicht fest. Geschnitten wird, wenn es dramaturgisch halbwegs passt. So kann ein Schnipsel auch länger oder kürzer als 30 Minuten sein.

Gleich in der ersten Woche trifft das Los die eigentlich rund 102 Minuten lange Neuproduktion ‚Eingeschlossene Gesellschaft’. Sie wird gedreiteilt.

Die Restzeit bis zu den 20-Uhr-Nachrichten füllt dann ‚WDR Foyer’, ein Appetizer für die um 20,04 Uhr beginnende Konzert-Sendung.





gestern | heute | morgen | 19. Jul | 20. Jul | 21. Jul | 22. Jul | 23. Jul | 24. Jul |

1 Hörspiele mit Autor = »Conrad« und Titel = »Geheimagent« im Zeitraum Donnerstag, 12. Juli 2018

Der Geheimagent

Sendetermine: WDR 3 - Donnerstag, 12. Jul 2018 19:04 Teil 4/4, (angekündigte Länge: 27:00)
Autor(en): Joseph Conrad
Auch unter dem Titel: The Secret Agent: A Simple Tale (Roman (engl. Originaltitel))
Produktion: WDR 2016, 107 Min. (Stereo) - Bearbeitung Literatur
Regie: Martin Zylka
Bearbeitung: Steffen Moratz
Komponist(en): Julia Klomfaß
Regieassistenz: Roman Podeszwa
Dramaturgie: Isabel Platthaus
Technische Realisation: Werner Jäger
Technische Realisation: Jens-Peter Hamacher
Übersetzung: Fritz Lorch
Inhaltsangabe: Joseph Conrads Spionagegeschichte von 1907 ist eine meisterhafte Studie der Motive und Hintergründe einer terroristischen Verschwörung. In ihrer vielschichtigen Psychologie ist diese Geschichte aus dem viktorianischen England beklemmend aktuell.
Verloc arbeitet als Spitzel, um die anarchistischen Kreise Londons auszuspionieren - für eine ausländische Botschaft und für die britische Polizei. In seinem Doppelleben hat er sich gut eingerichtet, bis der ehrgeizige neue Botschaftssekretär von ihm ein radikales Zeichen verlangt: Er soll einen Anschlag anstiften, dessen sinnlose Zerstörung die Öffentlichkeit schockiert - und die britische Regierung endlich nötigt, gegen die Anarchisten hart durchzugreifen. Joseph Conrad liefert ein bestechendes Psychogramm der beteiligten Figuren, von den vermeintlichen oder echten Terroristen über die rivalisierenden Ermittler und ahnungslosen Angehörigen bis zu den Strippenziehern hinter den Kulissen. "Der Geheimagent" beruht auf einem realen Fall, dem Bombenanschlag auf das Observatorium in Greenwich 1894. Aber Conrads analytische Scharfsicht reicht über mehr als hundert Jahre bis in unsere Gegenwart.
Mitwirkende:
Erzähler Peter Fricke
Verloc Felix Vörtler
Winnie Cathlen Gawlich
Kriminalhauptkommissar Arnd Klawitter
Kriminalinspektor Heat Glenn Goltz
Tom Ossipon Markus Meyer
Professor Wolf-Dietrich Spengler
Spion und Dossier Robert Dölle
Botschafter Vladimir Andreas Grothgar
Konstabler Thomas Lang
Sir Ethelred Joachim Paul Fehling
Angestellter Roman Podeszwa
Toodles / Sekretär Lars Schmidtke
Gräfin Caroline Schreiber
Geheimrat Wurmt Walter Renneisen
Michaelis Ralf Drexler
Yundt Peter Groeger
Stevie Patrick Mölleken
Links: Externer Link Homepage von Julia Klomfaß
Mailformular für Ergänzungen zu diesem Titel
Druckausgabe (PDF)

1 Datensätze gefunden in 0.017011165618896 Sekunden



gestern | heute | morgen | 19. Jul | 20. Jul | 21. Jul | 22. Jul | 23. Jul | 24. Jul |